HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN


firstgen – first generation students programme

Das Programm firstgen bietet Bachelor- und Examensstudierenden mit und ohne Migrationshintergrund (PartIntG, § 2) oder Fluchterfahrung Mentoring und Empowerment parallel zum Studienstart oder Studienverlauf an. 2011 startete das Programm für Studentinnen* und öffnete sich 2017 für Studierende aller Geschlechter. Im August 2012 ist firstgen mit der Hochschulperle des Stifterverbands ausgezeichnet worden, da es dazu beiträgt, Vielfalt sinnvoll zu leben und Potentiale noch besser zu nutzen. Ziel von firstgen ist, Studierende ohne familiären akademischen Hintergrund an der Humboldt-Universität zu Berlin zu empowern, damit sie die Herausforderungen des Studiums meistern, erfolgreich studieren und sich früh ein Netzwerk aufbauen. 

 

Mentoring
Studierende aus höheren Master- oder Examensstudiengängen sowie Promovierende der Humboldt-Universität zu Berlin begleiten die Student*innen als Mentor*innen auf ihrem Weg in ein erfolgreiches Studium. Die Mentor*innen haben ebenfalls als ‘first generation students‘ ihr Studium begonnen und können Erfahrungen direkt weitergeben. Gemeinsam werden die Herausforderungen der Mentees diskutiert, wichtige Fragen zum Studium geklärt, die  Hochschule den Mentees präsentiert und sich gemeinsam über die ersten Studienerfolge gefreut. Den Tandems wird zudem zur Reflexion ihrer Partnerschaft Supervision angeboten. Mentees wie Mentor*innen erhalten Einführungsworkshops zum Mentoringprozess.

 

Training, Coaching & Beratung
firstgen gibt den Student*innen Strategien an die Hand, wie sie mit eventuell auftauchenden Herausforderungen umgehen können. Dazu dienen z.B. ein ‘Crashkurs Studieren‘ oder ein Schreib-Coaching, Workshops zu Zeit- und Selbstmanagement oder zu Intersektionalität in Theorie & Praxis. Das Programm bietet ferner Einzel-Coachings zu Themen, die die Studierenden aktuell oder mit Blick auf die Zukunft beschäftigen und ermöglicht Beratungen mit dem Ziel einer Konfliktlösung in Anspruch zu nehmen. 

 

Networking
Mit den aktuellen und ehemaligen Teilnehmer*innen können Erfahrungen bei den monatlich stattfindenden Stammtischen ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden. Eine Online-Plattform steht für das aktive Netzwerken ebenfalls zur Verfügung. In Austausch-Cafés können die Studierenden mit bereits berufstätigen Menschen, die ihre Karriere wie sie als ‘first generation students‘ begonnen haben, in Verbindung treten oder zum Thema ‘Macht, Hierarchie & gelungene Kommunikation‘ diskutieren.

Carmen Kurbjuhn
Projektleitung firstgen
& Marga Faulstich-Programm

Humboldt-Universität zu Berlin
firstgen - first generation students programme
Büro der Zentralen Frauenbeauftragten
Unter den Linden 6 · 10099 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 2093 12837
E-Mail: firstgen@hu-berlin.de
firstgen.hu-berlin.de