HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN HAMBURG


Mentoring an der HAW Hamburg für Studierende im Übergang zum Beruf – Diversität und Gender als Potenzial

Gründung und Einbettung des Projektes
Das fakultätsübergreifende Mentoring-Angebot für Studierende und AbsolventInnen der HAW Hamburg, die sich im Berufsübergang befinden, wird als Teilprojekt des Qualitätspakts „Lehre lotsen“ durch das BMBF von 9/2011– 8/2016 gefördert. Dieses Teilprojekt ist an der Stabsstelle Gleichstellung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg angesiedelt. Als Weiterentwicklung des Projekts „Mentoring für Studentinnen“, konnte das Angebot auch für Studenten und Absolventen ausgeweitet werden.

 

Ziele und Zielgruppe
Die individuelle, bedarfsgerechte Unterstützung und beratende Begleitung von Studierenden und Absolventinnen in der Statuspassage des Berufsübergangs ist Ziel dieses Projekts. Der Fokus liegt dabei auf den Potenzialen Diversität und Gender sowie der Förderung des interkulturellen und transkulturellen Interesses.

 

Inwiefern spielt Diversity eine Rolle in Ihrem Projekt?
Gender & Diversity sind als überfachliche Qualifizierungsthemen zentrale Programmbausteine. Die Unterrepräsentanz des eigenen Geschlechts im jeweiligen Studiengang oder angestrebten Berufsfeld bilden ebenso einen Vorrang für die Teilnahme der Mentees wie die eigene Zuwanderungserfahrung (Bildungsinländer/innen). Für das One-to-one Mentoring werden externe Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden zur Vermittlung als Mentorinnen und Mentoren akquiriert. Gender- und Diversity-Kompetenz und -Interesse sind für diese „Role Models“ wünschenswert und werden gefördert.

 

Strategien / Maßnahmen zur Förderung von Mädchen / Frauen in MINT
Ergänzend zur individuell ausgestalteten Mentoring-Beziehung mit durchschnittlich 3–5 persönlichen Treffen zur begleitenden Beratung und Unterstützung der Vernetzung, wird seitens des Projekts ein Rahmenprogramm angeboten. Dieses beinhaltet:

  • Die Kick-Off-Veranstaltung mit separaten Einführungsworkshops für Mentees und MentorInnen,
  • Weiterbildungsangebote zu berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen, die in Kooperation mit dem CareerService der HAW Hamburg abgedeckt werden können,
  • Das Basismodul „Interkulturelle Kompetenz im Berufseinstieg“, wobei der Kulturbegriff sich nicht auf „Ethnie“ oder „Nationalität“ beschränkt, sondern beispielsweise auch Gendersapekte umfasst, ist verpflichtend für die Mentees und geöffnet für interessierte MentorInnen. Ein darauf aufbauendes Vertiefungsmodul für Mentees,
  • Vernetzungsangebote, wie z.B. regelmäßig stattfindende, moderierte und themenzentrierte Stammtische.

 

Erfolge des Projektes (Best-Practice)
Es konnten bisher in 3 Mentoring-Zyklen mit jeweils neunmonatiger Laufzeit (März bis Dezember) insgesamt 65 Mentoring-Tandems vermittelt werden. Aufgrund der steigenden Nachfrage wurde aktuell das Mentoring 2015 mit 29 Tandems gestartet. Das Mentoring-Projekt wurde nach den Qualitätsstandards des Bundesverbands für Mentoring in der Wissenschaft, „Forum Mentoring e.V.“ konzipiert. Eine dialogzentrierte Qualitätsentwicklung erfolgt laufend durch die Mitgliedschaft in ExpertInnennetzwerken wie „Forum Mentoring e.V.“, der assoziierten Mentoring Regionalgruppe Norddeutschland und der AG Diversity, den projektbegleitenden Mentoring-Beirat an der HAW Hamburg sowie mittels der halbstandardisiert durchgeführten Zwischen- und Abschlussbefragungen der Mentees und Mentoren pro Mentoring-Durchgang. Die Abschlussveranstaltung des jeweiligen Mentoring-Zyklus ist zudem als Reflexionsworkshop ausgerichtet. Die Mentees und Mentorinnen erhalten für Ihre erfolgreiche Teilnahme am Mentoring und auch an den Interkulturellen Trainingseinheiten ein qualifizierendes Zertifikat der HAW Hamburg.

 

Eine Weiterführung und Ausweitung des Mentoring-Projekts über 2016 hinaus, wird zunächst im Rahmen der möglichen Folgeförderung durch das BMBF angestrebt.

Ulrike Ellendt
Projektkoordinatorin
Hochschule für Angewandte
Wissenschaften Hamburg
(HAW Hamburg) / Gleichstellung

Berliner Tor 5 · 20099 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 428 75 9801
E-Mail: mentoring@haw-hamburg.de
www.haw-hamburg.de