UNIVERSITÄT REGENSBURG/ FAU ERLANGEN-NÜRNBERG


CyberMentor – Ein E-Mentoring-Programm für MINT-interessierte Schülerinnen

CyberMentor ist das weltweit größte systematisch wissenschaftlich begleitete E-Mentoring-Programm für Mädchen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Vom individuellen Mentoring des Programms profitieren jährlich bis zu 800 MINT-interessierte Schülerinnen. Die Mädchen werden mindestens ein Jahr lang von einer persönlichen Mentorin begleitet. Diese ist eine Akademikerin aus Wirtschaft oder Wissenschaft, die sich ehrenamtlich bei CyberMentor engagiert. Durch den direkten Kontakt zu erfolgreichen MINT-Frauen erhalten die Mädchen einen Einblick in deren spannenden MINT-Alltag und werden dazu motiviert, ihren MINT-Interessen nachzugehen und neue Themengebiete zu erschließen.

 

Während des Mentoring-Jahres tauschen sich die Schülerinnen mit ihrer Mentorin und anderen MINT-begeisterten Mädchen und Frauen auf der geschützten Online-Plattform aus. Sie nutzen E-Mails, Chats und Foren, um über interessante MINT-Themen, den Schulalltag und verschiedene Berufe zu diskutieren. Eine Aufteilung in vier MINT-Phasen strukturiert jedes Jahr, sodass die Mentees gemeinsam mit ihren Mentorinnen die Vielfalt von MINT erleben. Nach einer Kennenlernphase bieten die MINT-Phasen von „MINT im Alltag“ bis hin zu „MINT aktiv“ spannende MINT-Projekte unterschiedlicher Komplexität. Die Mädchen entdecken die facettenreiche MINT-Berufs- und Studienwelt und können Zukunftsperspektiven entwickeln: „Durch CyberMentor habe ich viel über Berufe erfahren, die ich vorher noch gar nicht kannte. Mädchen gibt der Austausch mit MINT-Frauen Mut, Interessen wirklich nachzugehen und MINT-Berufe nicht wegen des geringen Frauenanteils zu scheuen“ (Mia, 17 Jahre).

 

Zur Überprüfung der Wirksamkeit des Programms wird die Entwicklung der Teilnehmerinnen längsschnittlich mit ähnlich interessierten Schülerinnen verglichen, die nicht an CyberMentor teilnehmen. Die Ergebnisse weisen auf sehr gute Erfolge hin: Die teilnehmenden Schülerinnen zeigen mehr MINT-Aktivitäten und sind sich sicherer in der Wahl ihres Berufs. Eine Befragung nach der CyberMentor-Teilnahme ergab, dass sich über 70 Prozent der befragten Schülerinnen für ein MINT-Studium entschieden haben. Das Programm wurde 2005 ins Leben gerufen und wird von Prof. Dr. Heidrun Stöger (Universität Regensburg) und Prof. Dr. Dr. Albert Ziegler (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) geleitet. Die Finanzierung erfolgt unter anderem durch die Unternehmen Daimler AG, und Arbeitgeber Gesamtmetall.

 

Institutionen:

  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung
  • Universität Regensburg, Lehrstuhl für Schulpädagogik (Schulforschung, Schulentwicklung und Evaluation)

Prof. Dr. Heidrun Stöger
Projektleitung CyberMentor
Inhaberin des Lehrstuhls für Pädagogik (Schulpädagogik) an der Universität Regensburg

Universitätsstraße 31 · 93040 Regensburg
Tel.: +49 (0) 941 943 1700
Fax: +49 (0) 941 943 1993
E-Mail: heidrun.stoeger@paedagogik.uni-r.de
www.CyberMentor.de

Prof. Dr. Dr. Albert Ziegler
Projektleitung CyberMentor
Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Regensburger Straße 160 · 90478 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911 5302 596
Fax: +49 (0) 911 5302 166
E-Mail: Albert.Ziegler@ewf.uni-erlangen.de
www.CyberMentor.de

Dr. Sigrun Schirner
Projektkoordination CyberMentor
Universität Regensburg
Lehrstuhl für Schulpädagogik

Universitätsstraße 31 · 93040 Regensburg
Tel.: +49 (0) 941 943 2534
Fax: +49 (0) 941 943 81 2534
E-Mail: sigrun.schirner@cybermentor.de
www.CyberMentor.de